Hemis Festival in Ladakh: Eine kulturelle Extravaganz

Das Hemis Festival in Ladakh, das jährlich am 10. Tag des Tse-Chu im Monat des tibetischen Kalenders gefeiert wird, ist auch als Hemis Tsechu bekannt. Diese zweitägige Feier markiert den Geburtstag von Guru Padmasambhava und ist eine lebendige Darstellung der ladakhischen Kultur. Das Hemis-Kloster, das größte in Ladakh, ist für diesen Anlass wunderschön geschmückt und präsentiert die exquisite Handwerkskunst der Region. Der Höhepunkt des Festivals ist der Maskentanz, bekannt als „Chham Dance“, der den Triumph des Guten über das Böse symbolisiert. Besucher können auch das lebhafte lokale Getränk Chhang genießen und alle 12 Jahre die grandiose Darstellung des größten Thangka von Guru Padmasambhava bewundern. Das Hemis Festival ist nicht nur eine kulturelle Extravaganz, sondern auch eine spirituelle Reise, die einen einzigartigen Einblick in die reichen Traditionen Ladakhs bietet.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert